Das Försterhaus

Unter eines Nußbaums breiter Haube
steht ein Försterhaus am Wiesental.
Gern verzehren wir in seiner Laube
nach dem Waldgang unser schlichtes Mahl.

Durch die Wipfel gleiten goldene Schnüre,
wenn der tiefe Glanz den Forst verschönt
und das Hirschgeweih am Sims der Türe
sacht verblassend sich mit Purpur krönt.

Erdbeerwein erglüht in unseren Gläsern,
und wir lauschen in den Wind hinaus,
wo der Grillenchor aus hohen Gräsern
lauter tönt im Abendblumenstrauß.

Denn der Stunde Fest hat angefangen,
da das Herz dem Herzen sich entdeckt,
und das zahme Reh kommt auch gegangen,
das dir Zucker aus den Händen leckt.

walnussbaum.jpg (60208 Byte)